Der nächste geile Scheiß aus Neukölln

Darum geht’s

Nord-Neukölln ist das Epizentrum der Welt und Jonathan ist mittendrin. Rastlos ist er auf der Suche nach dem nächsten geilen Scheiß und hetzt von Party zu Vernissage, zu Store Opening, zu Party. Und über Insta und Co können alle teilhaben. Doch langsam erkennt Jonathan: die Leute werden immer unangenehmer, die Preise teurer und überhaupt war die Party früher besser. Er verliert den Halt, die Geister, die er rief, verfolgen ihn. Ist er Gentrifizierer oder Gentrifizierter?

In vier Episoden zeigt „Freaks & Diven“ mit schrägem Humor und schrillen Figuren wie Kapitalismus und Gentrifizierung das Berlin-Idyll einer Generation zerstört, die ihre Ablösung gar nicht mitbekommen hat.

Über Uns

Zwischen Kühlschrank und Raucherbalkon wurde im Beisein zahlreicher Bierflaschen zu nachttrunkener Stunde einst unsere Hauptfigur Jonathan geboren. Angelegt irgendwo zwischen Monaco Franze und Baby Schimmerlos – nur in Neukölln. Bewaffnet mit Bier, Mate und einer erlesenen Auswahl an Kartoffelchips tagt seitdem unser Writers Room in dunklen und rauchigen Neuköllner Hinterzimmern. Dabei war uns Zusammenarbeit auf Augenhöhe immer wichtig. Im Moment planen wir die Produktion unseres Piloten und vervollständigen Cast und Crew. Auch hier wollen wir sicherstellen, dass sich die Kreativität aller Beteiligten frei entfalten kann und jeder Teil von Freaks & Diven wird.

Florian Lampersberger

Regie

Er hat an der HFF ‚Konrad Wolf’ (heute Filmuniversität) studiert und arbeitet als freiberuflicher Kameramann und Filmemacher. Mit Leidenschaft erzählt er Geschichten in Bildern und rückt sie ins rechte Licht. Er fühlt sich in den verschiedensten filmischen Genres zuhause und schätzt dabei die Abwechslung.

florian-lamperberger.de

Tobias Kunow

Drehbuch

Bereits beim Regional Fernsehen Rosenheim machte Tobi als Lichtgott und erfolgreicher Produzent von herrlichen Wetterbildern auf sich aufmerksam. Mit @FlorianLampersberger verknüpft ihn die jahrelange Kuratierung eines kultigen Programmkinos. Vor und während Flos Studium an der Filmuniversität folgte die erfolgreiche Zusammenarbeit bei fünf Kurzfilmen. Das scheint die beiden nicht abgeschreckt zu haben.

Marc Steinwand

Storytelling und Drehbuchentwicklung

Die Filmemacher haben Neukölln bisher nur verschieden interpretiert, er will Neukölln aber verändern!

Das schafft er zwar nicht mit seiner Ingenieursausbildung, aber mit Worten und seinem unstillbaren Interesse für gute Stoffe. Angefangen bei Songtexten, über Kurzgeschichten hin zur Drehbuchentwicklung fühlt er sich nun berufen ein neues Kapitel der Filmgeschichte aufzuschlagen und Nord-Neukölln zu retten.

Christoph Schwantuschke

Motion Design

Er schiebt die Pixel nicht nur bei Freaks & Diven wild über den Bildschirm, sondern jongliert mit Farbe und Code auch bei der Deutschen Welle, in Ausstellungsfilmen für Museen und was sich sonst noch digital bewegen lässt.

schwantuschke.com

Delia Kunstmann

Casting

Wie für Leute üblich, die „irgendwas mit Medien“ studiert haben, hat sie schon auf vielen Hochzeiten getanzt: Vom VJane-Dasein über Casting, von Drehbuchlektoraten über Komparsenbetreuung, Programmberatung bei der Berlinale bis hin zu Film-PR war alles dabei. Bei Freaks & Diven darf sie die wunderbare Welt von Nord-Neukölln mit noch wunderbareren Menschen bevölkern.

Oli Zimmermann

Produktionsleitung

Der gebürtige Schweizer ist eigentlich nach Berlin gezogen, um das hiesige Nachtleben mitzugestalten und verdiente sich sein Zubrot in der Konzertproduktion. Im verflixten 2. Pandemiejahr wollte er nun nicht mehr länger ausschlafen und bewegt sich neu hinter den artverwandten Kulissen der Theater- und Filmwelt. Nachdem er auch mal in einem viel zu kleinen Neuköllner WG-Zimmer wohnen durfte, glaubt er das nötige Spezialwissen für dieses Projekt mitzubringen und beteiligt sich fortan an dessen Realisierung.

Kontakt